Ines Fehrmann

Ines Fehrmann 2011-hpDie Landwirtin, Agraringenieurin und Heilpraktikerin absolvierte Mitte 1992 bis Anfang 1993 ein Praktikum auf den Philippinen in der Forschung im Bereich Pflanzenbasierte Medizin für Nutztiere mit dem IIRR (International Institute for Rural Reconstruction) Anschließend war sie ein halbes Jahr in Guatemala in einem Forschungsprojekt zur Domestikation und Kultivierung von Medizinalpflanzen an der Universidad de San Carlos tätig. Von 1993 bis 1996 arbeitete sie beim Aufbau eines privaten Projektes in Kolumbien mit, das den Erhalt von natürlichen Ressourcen, Kunsthandwerk und biologische Landwirtschaft vereinte.

Pflanzen helfen heilen – weltweit und vor der Haustür

Ursel Kegler

Ursel Kegler war zwischen 2011 und 2014 in Brasilien. Als Beraterin für die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützte sie im Bundesstaat Acre im unteren
Amazonasbecken die Waldbewohner_innen und deren Vereinigungen und Kooperativen bei der Förderung nachhaltiger Einkommensquellen als Alternative zu dem zunehmenden Entwaldungsdruck durch Rinderzucht und Holzwirtschaft. Projektregion war das „Sammlerschutzgebiet Chico Mendes" (Resex) und angrenzende indigene Territorien. Waldprodukte aus Sammelwirtschaft der Region waren hauptsächlich Paranuss, Açaí und Kautschuk. Ursel Kegler ist Ethnologin und Natur- und Wildnispädagogin.

Themenschwerpunkte: Regenwald, Traditionelle Gemeinschaften in Amazonien (Seringueiros), Fairer Handel, Ressourcenschutz

Beispielangebote:

Auf unserem Teller erleben wir den Regenwald – Ein Tag zum kochen, naschen und erleben

Von Paranuss, Açaí und Kautschuk – Sammelwirtschaft im Regenwald

Ute Dietrich

Ute Dietrich kleinDipl. Ing. Agrarwirtschafterin und MSc. Resource Managerin, arbeitete von 1989 bis 1990 für ein Projekt des ASA-Programms in Brasilien und von 1990 bis 1993 für das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) in Botswana als Lehrerin.

Wolfgang Dewald

Wolfgang DewaldDipl. Ing. Agrar. und Umweltsicherung, arbeitete zwischen 1990 und 1994 für den Deutschen Entwicklungsdienst (DED) in Burkina Faso im Bereich Ressourcenschutz, von 1998 bis 2000 im Projektmanagement für den Evangelischen Entwicklungsdienst (eed) in Äthiopien, 2006 für den DED im Ressourcenmanagement in Ruanda. Seit 2001 ist er freiberuflicher Berater, Gutachter und Trainer für Projektmanagement insbesondere in Tansania und auf den Philippinen und ist in Deutschland in der beruflichen Qualifizierung von Fachkräften für die Entwicklungszusammenarbeit tätig.

 Themenangebote:

Blumengrüße aus Tansania/PDF

Recycling – Taschen aus den Philippinen/PDF

Äthiopien – Lebendige Begegnung mit der Einen Welt/PDF