Das Institut für angewandte Kulturforschung e.V.

Das Institut für angewandte Kulturforschung e.V. – ifak – in Göttingen ist eine unabhängige Organisation, die seit 1988 in den Bereichen Entwicklung, Migration und Interkulturalität tätig ist.

Unter dem Gesichtspunkt sozialökologischer Fragestellungen legt das Institut besonderen Wert auf die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen, Globalem Lernen und einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Um seine/unsere Themenschwerpunkte an unterschiedliche Zielgruppen heranzutragen, befördert und unterstützt das Institut mit seinen Aktivitäten in erster Linie Vernetzungs- und Kooperationsprozesse.

Das Institut ist Mitbegründer der seit 2002 bestehenden Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG BIGS.

Leitfaden für einen Härtefallantrag

LeitfadenDieser bebilderte Leitfaden richtet sich an alle, die einen Härtefallantrag stellen und wissen wollen, was sie dabei bedenken müssen. Die vom Institut für angewandte Kulturforschung e.V. (IFAK) und dem Flüchtlingsrat Niedersachsen gemeinsam herausgegebene Din A 5 – Broschüre enthält auf 36 Seiten wichtige Vorlagen, Tipps und Hinweise für die Antragstellung.

Im Stil ist der Leitfaden bewusst einfach gehalten und stellt dar, worauf es im Härtefallverfahren ankommt und was man dabei bedenken muss.
Die Autor_innen Kaja B. Schellenberg und André Gersmeier haben mit dem Leitfaden eine zugängliche Anleitung für das Verfassen eines Härtefallantrags und das Erhalten eines Aufenthaltstitels geschaffen.

 

Der Leitfaden kann hier kostenlos heruntergeladen oder gegen die entsprechenden Versandkosten bestellt werden.