Das Institut für angewandte Kulturforschung e.V.

Das Institut für angewandte Kulturforschung e.V. – ifak – in Göttingen ist eine unabhängige Organisation, die seit 1988 in den Bereichen Entwicklung, Migration und Interkulturalität tätig ist.

Unter dem Gesichtspunkt sozialökologischer Fragestellungen legt das Institut besonderen Wert auf die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen, Globalem Lernen und einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Um seine/unsere Themenschwerpunkte an unterschiedliche Zielgruppen heranzutragen, befördert und unterstützt das Institut mit seinen Aktivitäten in erster Linie Vernetzungs- und Kooperationsprozesse.

Das Institut ist Mitbegründer der seit 2002 bestehenden Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG BIGS.

Einladung zur Abschlussveranstaltung des Modellprojekts „Fachkraft für interkulturelle soziale Arbeit (InsA)“

Am 15. März 2018 endet mit einer Veranstaltung ein spannendes Modellprojekt zum Thema: Zugangswege & Barrieren für Geflüchtete in soziale Arbeit - Mit dem Projekt „Fachkraft InsA“ auf dem richtigen Weg! Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die gewonnen Ergebnisse zu informieren gemeinsam Zugangswege und Barrieren von Geflüchteten in die soziale Arbeit aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren!

Termin: 15. März 2018 von 10:00 bis 14:00 Uhr
Ort: VHS Göttingen Osterode, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen, Raum 003/004

Für Programmdetails & Anmeldung hier klicken.

Arbeitgeber/innen aus dem sozialen Bereich sind herzlich dazu eingeladen, Informationsmaterialien über Ihre Einrichtungen auszulegen.

Veranstalter: VHS Göttingen Osterode gGmbH, Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen (BIGS), Integrationsrat der Stadt Göttingen und Institut für angewandte Kulturforschung e.V. (ifak)